Entdecken

Sie die Region SBH!

+
Besucher pro Tag
+
Anfragen
+
Verifizierte Partner
+
Angebote

Die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg

Lage und Branchenmix
Ideal an der Autobahn A81 zwischen Stuttgart und Zürich liegt die Hochtechnologie-Region Schwarzwald-Baar-Heuberg.
Sie strotzt vor Hidden Champions in Metall- und Maschinenbau, IT, Elektro, Drehteileherstellung, Mikrosystem-, Kunststoff- und Medizintechnik.

Bahnbrechende Projekte …
… wie der 240 m hohe Testturm für Aufzüge der thyssenkrupp AG in Rottweil oder das jüngst gebaute Prüf- und Technologiezentrum der Daimler AG in Immendingen sorgen weltweit für Furore.

Hochschule, Forschung und Digitalisierung
Wirtschaftswissenschaftliche, musikalische und technische Hochschulen, Forschungseinrichtungen und ein Digital Hub in Villingen-Schwenningen, Trossingen, Tuttlingen, Furtwangen und St. Georgen arbeiten eng mit Unternehmen zusammen und versorgen sie mit Personal.

Breitbandversorgung
Die Breitbandversorgung ist schon jetzt überdurchschnittlich gut und wird unter Hochdruck ausgebaut. Ende 2016 surften 78 Prozent der Haushalte der Region mit mindestens 50 Mbit/s im Internet.
Aktuelle Information zum Ausbaustand erhalten Sie in der jeweiligen Kommune oder den Breitbandbüros der Landkreise Tuttlingen, des Schwarzwald-Baar-Kreises sowie für den Landkreis Rottweil hier.

Lebensqualität
Fachkräfte und Familien finden beste Lebensqualität zu erschwinglichen Preisen zwischen Schwarzwald, Alb und Bodensee.

Freie Flächen:
Das Beste: Noch gibt es Flächen, sogar 40 Hektar für eine Großansiedlung an der A81 in Sulz am Neckar, 30 min südlich von Stuttgart.

Günstige Verkehrslage:
Zentral und verkehrsgünstig treffen sich hier Straße und Schiene. Schnell sind Sie in der Schweiz, Frankreich, Italien und Stuttgart:

Straße: Von Nord nach Süd bringen Sie die A81 Stuttgart – Bietingen Schweizer Grenze Richtung Schaffhausen als europäischer Transportkorridor zwischen Deutschland, Schweiz und Italien, sowie die Bundestraßen B14, B27 und B462.

Von West nach Ost verbinden gut ausgebaute Bundesstraßen B31, B 311 und B33 die Region mit Frankreich (Elsass), Ulm, dem Bodensee Richtung München, Österreich und Tschechien.

Auf der Schiene kreuzen sich Nord-Süd- mit West-Ost-Routen:
So trifft die Gäubahn mit stündlich verkehrendem IC von Stuttgart – Singen in Tuttlingen auf die Zugachse Freiburg – Ulm, und letztere Strecke trifft in Immendingen auf die Verbindung Konstanz – Karlsruhe. Ein Ringzug bringt Pendler schnell von einem Landkreis zum nächsten.

Innerhalb der Region fliegen Sie von Verkehrsflugplätzen Donaueschingen, Villingen-Schwenningen oder Neuhausen ob Eck. Und in gut einer Stunde sind Sie an den internationalen Airports Stuttgart und Zürich oder Friedrichshafen.


In Zahlen:

Landkreise: Rottweil, Tuttlingen, Schwarzwald-Baar-Kreis

Einwohner: 483.754 (2016)
Personen unter 18 Jahren: 17,5 % (über Landesdurchschnitt)
Erwerbstätige Personen: 187.161 (2016)

Unternehmen: 42.647 (2017)
Industriequote: 47 % (2015) – höchste in Europa (Anteil verarbeitendes Gewerbe an gesamter Bruttowertschöpfung)

Innovationskraft (2017)
FuE-Ausgaben: 2,67 % (über Bundesdurchschnitt gemessen an BWS)
Gründungen in innovationsaffinen Branchen*: 71 / 10.000 aktive Unternehmen (höchster Wert Deutschlands!)
*lt. Innovationsatlas 2017 des IW

Straßen:
Nord – Süd: A81 (Stuttgart – Richtung Schweizer Grenze) = Korridor Deutschland – Schweiz – Italien
B14 (Tuttlingen – Stuttgart – Nürnberg – Grenze Tschechien)
B27 (Stuttgart – Villingen-Schwenningen – Lottstetten Grenze Schweiz)
B462 (Rottweil – Rastatt)

West-Ost: B31 (Breisach Grenze Frankreich – Freiburg – Donaueschingen – Geisingen – Immendingen – Lindau) = Korridor Frankreich – Bodensee – Österreich
B 311 (Geisingen – Tuttlingen – Neuhausen ob Eck – Ulm) = Korridor Frankreich – München – Tschechien – Österreich
B33 (Offenburg – Donaueschingen) = Korridor Frankreich/ Elsass/ Rheinebene – unsere Region

Flughäfen:
Donaueschingen: in der Region
Neuhausen ob Eck: in der Region
Villingen-Schwenningen: in der Region
Stuttgart: 105 km
Zürich: 108 km